Monatsarchiv: April 2016

Zwei Musiker und ein paar Gitarren

Recht bald nach meinem Umzug nach Graz habe ich erlebt, dass jemand von einem Konzert eines gewissen Martin Moro sehr beeindruckt war. Schon wenige Impressionen bei meiner darauf folgenden Internetrecherche haben mir genügt, um zu wissen, dass ich seine Musik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Was ich höre | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Tag der Arbeit. Arbeitstag.

Menschliche Wärme hält dich am Leben, wenn es darauf ankommt. Das Geld, das du nicht hast, wird dich nicht umbringen. Menschliche Kälte ist es, die dich zuerst innerlich und dann äußerlich absterben lässt. Neoliberale Parolen, die dir einzureden versuchen, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Persönliches | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Von der Geduld, von Äxten und Walküren

Als die Götter die Geduld verteilt haben, war ich gerade auf der Suche nach meiner Axt. Vor ein paar Wochen bin ich auf diesen Satz gestoßen, den ich durchaus sofort auch auf mich bezogen habe, allerdings eher auf die witzige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Persönliches | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Sein, Nichtsein und alles dazwischen

Zwei Schritte vor, einer zurück, so haben sich angeblich früher manche Menschen auf Wallfahrten bewegt. So weit hergeholt ist der Vergleich gar nicht, denn auch ich befinde mich auf einer Art Pilgerreise – einer Pilgerreise zu mir selber. Zwei Schritte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Persönliches | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Aus einem fernen Land

In den hinter mir liegenden Wochen und Monaten hatte ich Zeit, über gescheiterte Beziehungen nachzudenken und auch darüber, warum es meiner Generation (Babyboomer) so viele beziehungsuntaugliche Männer gibt. Zu einer stimmigen Erklärung bin ich nicht gekommen, aber etliche durchdachte Nächte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Persönliches | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare