Adventkalender 2. Dezember 2017

2

Der Jänner war eher kalt und ereignislos. Warten auf den Frühling, so wie jedes Jahr wieder aufs Neue, aber das mit Würde und Stil: An Schönwetterwochenden auch bei Minusgraden ein Kaffee im Freien, beim Schwalbennest in der Grazer Innenstadt.

Ansonsten war ich so stolz auf meine Tochter, wie man es nur sein kann. Sie hatte aus persönlichen Gründen relativ kurz vor der Matura die Schule hingeschmissen, wie man so schön sagt. Eine Weile später wurde ihr durch eine Verknüpfung glücklicher Umstände beinahe schlagartig bewusst, was sie wollte: Studieren. Die Chance auf eine reguläre Matura war weg, aber meine Tochter hat sich auf einem dornigen Weg sowohl den Zugang zum Studienberechtigungslehrgang als auch die aus mehreren Teilen bestehende Studienberechtigungsprüfung selber erarbeitet. Im Jänner stand nur mehr eine einzige Prüfung aus, deren Nichtbestehen eher unwahrscheinlich war. Ich wusste, sie würde auch diese letzte Hürde schaffen, und ich sollte recht behalten. Meine große kleine Tochter studiert, mit vollem Elan und vollem Stundenplan.

Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s