Adventkalender 21. Dezember 2017

Auch, wenn ich nicht mehr eine Familienweihnacht planen und vorbereiten muss, so mag ich trotzdem in den Tagen vor Weihnachten ein bissl Gebäckduft in meinem Domizil, und als mir vor ein paar Wochen ein Familienrezept des Cowboys untergekommen ist, wusste ich, was ich backen wollte: Hausfreunde. Dieses Backwerk war mir bis zu meinem Umzug in die Steiermark weitgehend unbekannt, weil es in meiner Herkunftsfamilie nicht zubereitet wurde; hier in der Steiermark hingegen scheint es in jedem Haushalt ein eigenes Rezept für diese Spezialität zu geben.

Für mich war die Zubereitung eine Premiere, die geschmacklich zum vollen Erfolg wurde, an deren Optik ich jedoch fürderhin noch etwas feilen werde müssen. Eigentlich sollte dieses Backwerk noch warm in Streifen geschnitten werden und auch flacher geraten, aber bei mir ist daraus eine Kreuzung aus Elisenlebkuchen und Kletzenbrot, versehen mit einer dezenten Schokoladenote, geworden. Nicht die schlechteste aller Welten, und was für mich in diesem Fall (Hausrezept!) am wichtigsten ist: Dem Cowboy schmeckt meine Kreation hervoragend.

Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s