Archiv der Kategorie: Demenz

Der Tante-Jolesch-Tag 2015

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hatte ich das, was ich als „Tante-Jolesch-Tag“ bezeichne, Sie wissen schon, weil er perfekt zum (sinngemäß, nicht wörtlich zitierten) Motto Gott möge verhüten alles, was grad no a Glück is! passt. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz, Persönliches | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Neu im Programm

Nachdem wir vor einer Weile das Thema „alle erreichbaren Netzstecker ziehen, und das täglich“ hatten, verschwinden neuerdings alle Glühbirnen und sonstigen Leuchtmittel, die sich in Lampen in Augenhöhe befinden, spurlos. Daran kann man noch eine gewisse Situationskomik entdecken, sofern man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Demenz. Eine weitere Handreichung.

Arno Geiger schreibt in „Der alte König in seinem Exil“, der Geschichte seines an Demenz erkrankten Vaters, einem Buch, das ich ansonsten sehr empfehlen kann: Oft heißt es, an Demenz erkrankte Menschen seien wie kleine Kinder – kaum ein Text … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Demenz. Eine kleine Handreichung.

Die Natur der Dinge bringt es mit sich, dass man in Zeiten wie diesen, in denen Menschen eine Lebenserwartung von nie zuvor gekannter Höhe haben, mit gesundheitlichen Themen in Berührung kommt, auf deren Kenntnis man lieber verzichten würde. Demenz speziell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Morgengedanken

A. ist schon der sechste Mensch in meinem nahen Umfeld, der an Demenz leidet. In meinem zweiten Lebensjahrzehnt war es meine Großmutter – zwar nur kurz, aber umso einprägsamer, wenn man ein Kind ist -, in meinen 20ern die Mutter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz, Persönliches | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Es muss erst etwas passieren

Schon auf halbem Weg zwischen der kleinen Kreuzung, über die ich jeden Tag gehe, wenn ich vom Bus komme, der zwischen der Bezirkshauptstadt und meinem Wohnort verkehrt, und meinem Elternhaus höre ich meine Großmutter – die schon etliche Jahre zuvor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Herbststille

Nach einer schlechten Nacht zeitig Richtung Wien aufgebrochen. Gefasst bin ich mittlerweile auf alles Mögliche, vom depressiven Rückzug bis zur offensiven Beschimpfung; dass ich um die Symptomatik weiß, macht den Schmerz aber nicht geringer, denn was A. sagt oder tut, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demenz, Eltern | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare